Im Kontext Politische Ökonomie

Im Kontext Politische Ökonomie

Das Verstehen „Europas“ und dessen Entwicklung ist eng verbunden mit dem von europäischer Politik und von einer europäischen Wirtschaft (Ökonomie). Es war historisch und ist das jeweilige herrschende Verständnis von einem Macht-Bereich, von einer Entwicklung Europas zu einem Reich. In mehr als zweitausend Jahre wurde immer wieder ein solches Reich errichtet, zerschlagen und immer wieder errichtet, immer wieder begonnen, es auf Dauer zu errichten, und zwar mit und infolge von Kriegen um Verfügungsmacht über den Kontinent EUROPA. Die Folgen des ersten und vor allem des zweiten Weltkrieges bedingten das gegenwärtige herrschende Verständnis von einem „Europa“ miteinander verbundener demokratischer europäischer Völker mit einem Wirtschaftswachstum zu deren Wohlstandssicherung.

Dieses herrschende Verständnis von „Europa,“ mit dem auch Krisen (auch Kriege) nicht verhindert wurden, bedingt eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Zusammenhang von Krisen und herrschendem Verständnis dazu. Es ist ein feststellbarer Zusammenhang von als „Politik“ und als „Ökonomie“ Bezeichneten. Erkenntnisse von diesem Zusammenhang begleiteten die Entwicklung der Menschheit. Sie waren allerdings nie herrschendes Verständnis, denn das widerspricht diesen Erkenntnissen. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Widerspruch ist deshalb die mit dem herrschenden Verständnis von Politik, von Ökonomie, von politischer Ökonomie im Kontext „Politische Ökonomie“.

„Politische Ökonomie“ ist Bezeichnung für einen Zusammenhang von „Politik“ und „Ökonomie“, der unabhängig davon besteht, ob er verstanden wird oder nicht, wie das von ihm Begriffene zum Aus-druck gebracht wird. Mit diesem Worte-Paar kommt ein begriffenes charakteristisches Merkmal eines Zusammenhangs von den als Politik und als Ökonomie bezeichneten charakteristischen Merkmale zum Ausdruck. Es sind also charakteristische Merkmale der als „Politik“ und „Ökonomie“ mannigfachen Erscheinungen. Diese beiden Worte Politik und Ökonomie bezeichnen das Unterschiedliche ihres Zusammenhangs, das und deren Zusammenhang Leben, Zusammenleben bedingen. Diese Bedingtheit bestimmt das Begreifen der charakteristischen Merkmale der mannigfachen Erscheinungen, die mit „Politik“ und mit „Ökonomie“, mit Politische Ökonomie zu bezeichnen sind.

Politik“ ist Bezeichnung für das charakteristische Merkmal mannigfach erscheinender Tätigkeiten des „Ordnens“ der Tätigkeiten, Mittel und Bedingungen, mit denen das Zusammenleben einer Gemein-schaft von Gesellschaften, dessen Reproduktion, gegenwärtig und künftig gesichert wird und gesichert werden soll. Es sind die Tätigkeiten des Verfügens und Sicherns einer „Ordnung“ des Zusammenlebens einer Gemeinschaft von Gesellschaften. Es sind die Tätigkeiten der von Verfügungsmächtigen der Gesellschaften Beauftragten, welche für diese Tätigkeiten von Verfügungsmächtigen Verfügungsmacht über Mittel und Bedingungen übertragen bekommen haben (Herrschaft auf Zeit).

Ökonomie“ ist Bezeichnung für das charakteristische Merkmal mannigfacher Erscheinungen des Erlangens, Sicherns und Reproduzierens der des Lebens, Zusammenlebens unabdingbaren Mittel und Bedingungen, mit denen das Leben, das Zusammenleben einer Gesellschaft und einer Gemeinschaft von Gesellschaften, dessen Reproduktion, gegenwärtig und künftig gesichert wird und gesichert wer-den kann.

Politische Ökonomie“ bezeichnet also dann das charakteristische Merkmal des Zusammenhangs charakteristischen Merkmale mannigfach erscheinender Tätigkeiten, Mittel und Bedingungen, mit denen in diesem Zusammenhang die Reproduktion des Lebens, des Zusammenlebens und damit auch die Reproduktion der dafür unabdingbaren Mittel und Bedingungen gesichert wird und gesichert werden kann. Mit Politischer Ökonomie wird ein durch Ökonomie bedingter (kausaler) Zusammenhang mit Politik bezeichnet, in dem das eine von dem anderen nicht zu trennen ist. Die unabdingbare Ordnung des Lebens, des Zusammenlebens, ihr Verfügen und Sichern ist durch Ökonomie bedingt.
Allgemein kommt zwar mit dem Worte-Paar Politische Ökonomie ein diesen Zusammenhang bezeichnendes Verstehen zum Ausdruck. Doch weil es im herrschenden Verständnis als ein Begriff gilt, der nicht der gegenwärtigen Zeit entspräche, müssen wir uns mit diesem Begriff und dem herrschenden Verständnis dazu auseinandersetzen.
Obwohl, wie gesagt, Politische Ökonomie keine Vokabel herrschenden Verständnisses ist, werden Aussagen zu einem Zusammenhang von Politik und Ökonomie auch mit politischer Ökonomie formuliert. Mit politischer Ökonomie kommt das herrschende Verständnis vom Primat der Politik zum Ausdruck. Doch damit aber eben auch ein Verständnis von einem Zusammenhang von Politik und Ökonomie. Einen Zusammenhang von Politik und Ökonomie darin zu verstehen, dass Ökonomie die Eigenschaft habe, politisch zu sein und diese sich deshalb von einer unpolitischen Ökonomie unterscheidet, bedeutete, den Zusammenhang von Politik und Ökonomie nur als einen politischen Zusammenhang verstehen zu können, als einen beliebig zu verstehenden.

Nicht aus scheinbaren Zusammenhängen von Erscheinungen, die als Politik und als Ökonomie bezeichnet werden, sondern mit dem Begreifen deren charakteristischen Merkmale ist zu erkennen, dass Politik und Ökonomie untrennbar verbunden sind. Zu untersuchen ist aber deshalb auch, worin sich der mit politischer Ökonomie einerseits und der mit Politische Ökonomie andererseits zum Ausdruck kommende Zusammenhang von Politik und Ökonomie unterscheidet. Was bedingt den mit politischer Ökonomie bezeichneten Zusammenhang?

Mit „politischer Ökonomie“ wird ebenfalls das charakteristische Merkmal des Zusammenhangs von Politik und von Ökonomie verstanden und bezeichnet. Es ist das charakteristische Merkmal des durch herrschendes Verständnis von Politik und von Ökonomie resultierenden (bewirkten) feststellbaren Zusammenhangs. Mit politischer Ökonomie verstehen und bezeichnen wir also das charakteristische Merkmal des Zusammenhangs, der aus dem mit Politik und mit Ökonomie zum Ausdruck kommenden herrschenden Verständnis resultiert. Wir müssen also bei der Verwendung des Begriffs politische Ökonomie stets beachten, dass sich dieser darin vom Begriff Politische Ökonomie unterscheidet. Politische Ökonomie und politische Ökonomie sind gleichermaßen Begriffe charakteristische Merkmale eines Zusammenhangs charakteristischer Merkmale, die sich aber darin unterscheiden, dass sie einerseits die von Ökonomie und Politik und andererseits die von Politik und von Ökonomie sind.

Wir werden zur Unterscheidung von Politischer Ökonomie und politischer Ökonomie aber im Weiteren beide (in dieser Schreibweise) als Begriffe für zu unterscheidende charakteristische Merkmale der mit diesen zum Ausdruck kommenden Zusammenhänge verwenden. Denn mit politischer Ökonomie wird nur scheinbar gleiches Verstehen vom Zusammenhang von Politik und Ökonomie aber dieses nur unterschiedlich formuliert ausgedrückt.

Dieser Unterschied ist feststellbar unabhängig davon, ob begriffen oder nicht, ob und welcher Zusammenhang von Ökonomie und Politik, was mit Politik, was mit Ökonomie verstanden wird. Den mit politischer Ökonomie oder mit Politischer Ökonomie bezeichnete Zusammenhang bedingt das Leben, das Zusammenleben, dessen charakteristisches Merkmal zwar stets ökonomisch begründet ist, aber der der politischen Ökonomie stets Resultat herrschenden Verständnisses von Politik, von Ökonomie und von deren Zusammenhang ist.

Sein charakteristisches Merkmal ist ökonomisch durch die Art und Weise („Produktionsweise“) begründet, also wie die Menschen mit welchen Mitteln und unter welchen Bedingungen (Lebensgrundlagen) die für ihr Leben, ihr Zusammenleben unabdingbaren Mittel und Bedingungen erlangen und sichern können. Ihre jeweilige „Produktionsweise“ bedingt eine entsprechende Ordnung des Lebens, ihres Zusammenlebens und deren Verfügen und Sichern. Es ist ein objektiver Zusammenhang von Ökonomie mit einer dadurch bedingten Politik. Kann historisch die Ordnung des Lebens, ihres Zusammenlebens (die Herrschaft auf Zeit) trotz oder infolge des Veränderns (der politischen Ökonomie) nicht aufrechterhalten werden, bedingt das eine Änderung des charakteristischen Merkmals von Politischer Ökonomie

Mit dem historisch jeweiligen herrschenden Verständnis von Ökonomie und von Politik, von deren wechselseitigen, mehr oder weniger auf einander bezogenen Zusammenhang, verändern die Menschen ihre „Produktionsweise“ und Lebensgrundlagen sowie von Verfügungsmacht darüber. Das Ver-änderte ist resultierende Wirkung des Verstandenen von dem, was als Politik und als Ökonomie bezeichnet wird, von deren wechselseitigen Zusammenhang. Das Veränderte ist als eine durch Politik bedingte Ökonomie feststellbar, als eine durch herrschendes Verständnis bewirkte resultierende Änderung von einem als politische Ökonomie bezeichneten Zusammenhang. Es ist ein feststellbarer Zusammenhang von Politische Ökonomie – ein durch die jeweilige historische „Produktionsweise“ bedingter objektiver Zusammenhang von Politik und Ökonomie – und politischer Ökonomie – eine als Folge herrschenden Verständnisses vom Zusammenhang von Politik und von Ökonomie resultierende historische Änderung der „Produktionsweise“.

Wir müssen also dann auch das sich wechselseitig in einem Zusammenhang Bedingende der Politischen Ökonomie und der politischen Ökonomie differenziert verstehen. Dabei müssen wir beachten, dass für eine jeweilige Epoche der Menschheitsentwicklung jeweils eine bestimmte Politische Ökonomie feststellbar ist, welche den Stand der Menschheitsentwicklung der Epoche charakterisiert und dass mit politischer Ökonomie charakteristische Erscheinungen der Politischen Ökonomie verändert werden. Folge dieses Veränderns revolutioniert die Politische Ökonomie, das charakteristische Merkmal des damit zum Ausdruck kommenden Zusammenhangs von Politik und Ökonomie einer Epoche. Wir müssen das differenzierte Verstehen dieses sich wechselseitig Bedingende und wie es sich wechselseitig bedingt mit der Erkenntnis von dem charakteristische Merkmal verbinden, worin die ganze Komplexität – scheinbar hängt alles, und vieles davon auch tatsächlich zusammen – der Politischen Ökonomie und der politischen Ökonomie begründet ist, davon objektiv abhängig ist. Es ist die Reproduktion von dem für das Leben, das Zusammenleben unabdingbaren „Mehrprodukt“.

Mit diesem differenzierten Verstehen muss und kann die Frage konkreter beantwortet werden, durch welches charakteristische Merkmal der gegenwärtigen politischen Ökonomie Krisen des Lebens, des Zusammenlebens zur Folge haben (müssen), zu welchen charakteristischen Merkmalen Politik und Ökonomie verändert werden müssen und zwar zu einer Politische Ökonomie, mit der die Selbstzerstörung der Menschheit verhindert werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.